Intensivtransport

Intensivtransport:

Intensive Betreuung und Behandlung für Intensivpatienten

 

ITW

ITW heute: Mercedes Atego 822L mit Ladebordwand

 

Durch Veränderungen in der Krankenhausstruktur und durch Änderungen im Ablauf der Behandlung von Intensivpatienten ist Ende der 90-er Jahre die Notwendigkeit entstanden, spezielle Intensivtransportwagen zu bereiben. Nachdem zu diesem Zeitpunkt keine gesetzliche Grundlage für diesen Dienst bestand, betrieb der Bezirksverband Schwaben mit Unterstützung der Kreisverbände Augsburg-Land, Augsburg-Stadt und Aichach-Friedberg auf eigenes Risiko ein spezielles Fahrzeug.

 

Vom Anfang bis heute

Anfangs wurde ein Gebrauchtfahrzeug beschafft, den entsprechenden Anforderungen angepasst, umgebaut und mit den notwendigen Medizingeräten ausgerüstet.

 

ITW Augsburg der ersten Generation

ITW der ersten Generation: Mercedes 709

 

Mittlerweile wird ein Mercedes Atego 822L eingesetzt, der von der Firma Fahrtec ausgebaut wurde. Besonderes Augenmerk wurde auf eine praxistaugliche Ausstattung und Handhabung des Fahrzeuges gelegt. Das Fahrzeug ist deshalb mit einer Rückfahrkamera, einem Navigationssystem und für einen möglichst schonenden Transport der Patienten mit einer kompletten Luftfederung ausgestattet. Es verfügt außerdem über eine Ladebordwand und eine Videosprechanlage vom Fahrer- zum Patientenraum. Mit im Gepäck ist ein Spannungswandler und ein erweiterter Druckluftvorrat.

 

Stationiert ist das Fahrzeug am Zentralklinikum Augsburg.

 

Ausstattung

Der Augsburger Intensivtransportwagen ist mit einer deutlich über der Norm liegenden Medizingeräteausstattung ausgestattet:

 

Medizingeräte 

  • Intensivbeatmungsgerät Servo 300
  • Notfallbeatmungsgerät Dräger Oxylog 3000
  • Monitor Corpuls 3 (12-Kanal-EKG, Defibrillator, externer Schrittmacher, 2x invasive Druckmessung, Pulsoximetrie, Kapnometrie)
  • Monitor Propaq Encore (EKG, 2x invasive Druckmessung, 2x Temperaturmessung, Pulsoximetrie, Haupt- und Nebenstromkapnometrie)
  • Blutgasanalysegerät Abott I-Stat
  • Spritzenpumpen (7x mal Braun Perfusor Space)
  • Infusiomat Braun Space
  • Intensivtrage ITW Terra 100 (Fa. Starmed)

 

Medizingeräte Medizingeräte

Indikationen für einen Intensivtransport

  • Beatmungspatienten mit Herz-/Kreislauf-Lungen und/oder Multiorganversagen zur Verlegung in ein intensivmedizinisches Zentrum
  • Beatmungspatienten zur Diagnostik oder operativen Therapie in chirurgische, neurochirurgische oder herzchirurgische Zentren
  • Schwerbrandverletzte in Brandverletztenzentren
  • Frühgeborene in neonatologische Zentren
  • kardiale Risikopatienten zur Herzkathetheruntersuchung
  • Beatmungspatienten nach erfolgter operativen Therapie in fachlich spezialisierte Kliniken der Nachversorgung


Eingesetzt wird das Fahrzeug in erster Linie im Regierungsbezirk Schwaben, darüberhinaus wird es aber im Bedarfsfall auch in angrenzenden Bereichen (z.B. auch in Baden-Würtenberg) eingesetzt.

 

ITW_Innenansicht

 

 

Personal

Der Intensivtransportwagen wird mit einem speziell in der Intensivpflege ausgebildeten Rettungsassistenten, einer Fachkrankenpflegekraft für Intensivmedizin und einem Arzt besetzt, der über die Facharztreife im Fach Anästhesie, ausreichende Erfahrung in der Intensivmedizin sowie die Fachkunde Notfallmedizin verfügt.

Das Fahrzeug ist Montag bis Freitag von 7.00 Uhr bis 19.00 Uhr innerhalb 30 Minuten, außerhalb dieser Zeiten innerhalb von 45 Minuten einsatzbereit.

Qualitätsmanagement

2005 wurde die Einführung eines Qualitätsmanagementsystems (QMS) gem. DIN EN 9001:2000 in Form eines Projektes beschlossen. Beteiligt waren und sind neben der obersten Leitung (Bezirksgeschäftsführung und Ärztliche Leitung) und der Stabsstelle Qualitätsmanagement in der Bezirksgeschäftsstelle die unmittelbar durch den BRK-Bezirksverband Schwaben im Intensivtransport tätigen Beschäftigten.

Das QMS wurde im Januar 2006 erfolgreich eingeführt. Ebenfalls im Jahre 2006 wurde der ärztliche Dienst auf dem Intensivtransportwagen im Rahmen einer Erweiterung des bestehenden QMS auf die Operativen Intensivstationen des Klinkums Augsburg ebenfalls nach DIN EN 9001:2000 zertifiziert.

Wir sind zertifiziert

Artikelaktionen

Ihr Ansprechpartner:
Peter Huber
Tel: 08 21-90 60 627
Ihr Bezirksverband

Bayerisches Rotes Kreuz

Bezirksverband Schwaben

Fabrikstr. 2

86199 Augsburg

 

Tel.: 08 21-90 60 60

Fax: 08 21-9 26 23

 

Kontoverbindung

Stadtsparkasse Augsburg

Bankleitzahl: 720 500 00

Kontonummer: 83 808

IBAN DE05 7205 0000 0000 0838 08

BIC AUGSDE77XXX

____________________

 

DRK-Museum